Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Eichstätter Studentin wurde in den Bundesvorstand der Jugendorganisation der ödp gewählt

Vordere Reihe Mitte: Die Eichstätter Studentin Jessica Burkhardt – nun 2. Stellvertretende Vorsitzende der Jugendorganisation der ÖDP (JÖ) v. l. n. r.: hinten Jan-Philipp van Olfen, Rosa Marghescu, Lisa Lösel, Tim-Oliver Kray, Felix Ley v. l. n. r.: vorne Cornelia Wiedorn, Anastasia Kühn, Jessica Burkhardt, Emilia Kirner, Michael Baderschneider (Foto: ÖDP)

In den Bundesvorstand der Jugendorganisation der Ökologisch-Demokratischen Partei (JÖ) wurde die Eichstätter Studentin Jessica Burkhardt gewählt.
Mit der 23-jährigen Studentin der Katholischen Universität Eichstätt hat der Kreisverband der ÖDP nun ein Mitglied der eigenen Jugendorganisation in ihren Reihen, das ganz vorne mitspielt. Jessica Burkhardt studiert Lehramt an der Universität Eichstätt und möchte nun auch bundesweit politisch aktiver werden. Mit „Friday for Future“ zu streiken, genügt ihr nicht. „Wir können nicht weiter darauf warten, dass irgendjemand etwas tut. Wir müssen selbst dieser irgendjemand sein!“, antwortet sie auf die Frage, warum sie sich per Briefwahl zur 2. stellvertretenden Vorsitzenden der Jugendorganisation der ÖDP wählen ließ. "Wir sind die Generation des Wandels! Gemeinsam erschaffen wir eine klimagerechte und lebenswerte Zukunft für Alle - Miteinander statt Gegeneinander!", das ist ihre Vision. „Es ist schön, so ein großes Netz an ökologisch denkenden jungen Menschen um sich herum zu haben.“ Das mache ihr Mut und schenke ihr Kraft, erklärt die Studentin.

Die JÖ bilde die Jugendorganisation der Ökologisch Demokratischen Partei (ÖDP) und trete für die Interessen der jungen ökologisch denkenden Menschen ein. Zu ihren Hauptzielen gehöre die Klimaneutralität bis 2030, um das 1,5 Grad Ziel zu erreichen und des weiteren eine Wirtschaft, von der Mensch und Natur profitieren, erklärt die gebürtige Lindauerin.

„Für die ÖDP Eichstätt ist Jessica wirklich ein Glücksfall!“, meint Kreisvorsitzender Klaus Loderer. „Schon lange wünschen wir uns, dass sich auch in Eichstätt mehr junge Leute bei der ÖDP engagieren. Die kleine Gruppe der Studentinnen und Studenten, die sich bisher in unsere Arbeit einbringen, bekommt jetzt eine engere Verbindung zu unserer Jugendorganisation JÖ. Natürlich erhoffen wir uns, dass nun zunehmend auch Schüler/innen und Student/innen an unserer Arbeit Interesse finden. Die ÖDP steht u.a. für Nachhaltigkeit, Klimaschutz und sparsamen Umgang mit Ressourcen, sowie für soziale Gerechtigkeit (Gemeinwohlökonomie) und die Wertschätzung und Förderung der Familien. Da einer katholischen Universität christliche Werte zugrunde liegen, hoffen wir gerade Student/innen unserer Uni anzusprechen.“

Der Kreisverband der ÖDP Eichstätt werde die jungen Leute bei ihrer politischen Arbeit unterstützen. Wer die Jugendorganisation der ÖDP kennen lernen möchte, wendet sich bitte per mail an info@oedp-eichstaett.de

Außerdem wurden in die JÖ gewählt: Die zwei gleichberechtigten Vorsitzenden Emilia Kirner und Tim-Oliver Kray, 1. Stellvertreterin Cornelia Wiedorn und als Beisitzerinnen und Beisitzer Lisa Lösel, Jan-Philipp van Olfen, Anastasia Kühn, Michael Baderschneider und Rosa Marghescu.

Hier die Pressemitteilung der jungen Ökologen:

https://www.jungeoekologen.de/aktuelles/pressemitteilungen/nachrichtendetails/news/klimaneutralitaet-bis-2030-frischer-wind-in-der-ju