Bundestagswahl 2017

Direktkandidat im Wahlkreis 216*(Ingolstadt)

Beruf: Dipl.-Ing. Fahrzeugtechnik
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
Jahrgang: 1967

Jakob Sedlmeier aus Kösching wurde bei der Versammlung im Dezember 2016 von den Mitgliedern der ÖDP im Wahlkreis 216* (Ingolstadt) einstimmig zum Direktkandidaten für die anstehende Bundestagswahl im Herbst 2017 gewählt.

Seinen persönlichen Themenschwerpunkt im Bundestagswahlkampf sieht der 49-jährige Jakob Sedlmeier in der Sozialpolitik. Vor allem die steigende Armut in der Bevölkerung muss aus seiner Sicht gestoppt bzw. abgebaut werden. „Dazu gehört sicher eine ausreichende Grundsicherung", fügt er an. „Ich werde mich dafür einsetzen, dass es der Politik in naher Zukunft gelingt, dieses Problem langfristig und nachhaltig zu lösen.


In der Flüchtlingspolitik vertritt Jakob Sedlmeier die Meinung der ÖDP: Primär müssen mit Hilfe der deutschen Außenpolitik die Fluchtursachen in den Heimatländern behoben werden. Die Gesundheit der Böden, saubere Gewässer und reine Luft zu garantieren, ist für ihn in der Landwirtschaft unerlässlich. Ein erfolgversprechender Ansatz ist die ökologische Landwirtschaft. Ein Schwerpunkt in der Wirtschaftspolitik ist die Bekämpfung des Lobbyismus: „In den Wirtschaftswunderjahren der Bundesrepublik hat die deutsche Wirtschaft jahrzehntelang floriert - ohne Lobbyismus!“, betont Jakob Sedlmeier. Eine Trennung zu intensiver Verzahnung von Wirtschaft und Politik sieht er auch für die Parteienfinanzierung als notwendig an: „Wer das Vertrauen der Wähler wieder stärken will, muss als Partei auf Spenden von Firmen und Verbänden konsequent verzichten, wie dies die ÖDP von Anfang an tat".


Der Mensch muss wieder im Mittelpunkt des politischen Handels stehen, getreu dem Motto der ÖDP „Mensch vor Wirtschaft". So lässt sich das Vertrauen der Bürger in die Politik zurückgewinnen.


Jakob Sedlmeier ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Kösching. Er ist Dipl.-Ing. Fahrzeugtechnik und arbeitet als Entwicklungsingenieur bei einer Firma in Gaimersheim. „Ich bin mit Leib und Seele Familienvater und diskutiere sehr oft und gerne mit meiner Frau und den Kindern über die politischen Gegebenheiten in unserem Land“.
Große Freude bereitet ihm sein Engagement als Mitglied im Kirchenchor St. Christoph in Ingolstadt-Friedrichshofen. Auch in der KAB Kösching ist er aktiv. Zu seiner Leidenschaft gehört sein kleiner Fuhrpark an älteren Fahrzeugen, mit denen er viele Emotionen aus der Jugend verbindet. Den knapp 15 Kilometer weiten Weg von Kösching zum Arbeitsplatz meistert er allerdings des Öfteren mit dem Fahrrad.

* Zum Wahlkreis 216 (Ingolstadt) gehören:

- Kreisfreie Stadt Ingolstadt

- Landkreis Eichstätt

- vom Landkreis Neuburg-Schrobenhausen:

==> die Gemeinden Burgheim, Ehekirchen, Karlshuld, Karlskron, Königsmoos, Neuburg a.d. Donau, Oberhausen, Rennertshofen, Weichering

==> Verwaltungsgemeinschaft Neuburg a.d.Donau

==> (übrige Gemeinden im Landkreis gehören zum Wahlkreis 214, Freising)