ÖDP Eichstätt fährt zur Großdemo gegen CETA und TTIP nach München

Eichstätt – „Selbstverständlich sind wir dabei,“ so der Kreisvorsitzende Klaus Loderer aus Biesenhard: “Wir stoppen CETA!“ Heute am Samstag, den 17. September 2016, bricht auch eine Delegation der Ökologisch-Demokratischen Partei ÖDP Eichstätt um 8:44 Uhr von Eichstätt Stadt auf, um in München an einer der sieben zentralen Großdemonstrationen gegen das unheilvolle Abkommen der EU mit Kanada tatkräftig Flagge zu zeigen. Mehrere hunderttausend Menschen aus verschiedenen Stopp-TTIP und -CETA Aktionsbündnissen werden erwartet.
„Wir werden verhindern, dass Wirtschaftsminister Gabriel diesen Ausverkauf unserer Rechte, unserer Gesundheit und unserer Umwelt am Bürger vorbei in Kraft setzt“, so der Kreisvorsitzende Klaus Loderer. „CETA ist schädlich für unsere heimische Wirtschaft, unsere Gemeinden, für unser soziales Leben und liefert die letzten Freiheitsrechte multinationalen Großkonzernen aus.“
Jeder Bürger, der sich dem Protestmarsch in München anschließen will, ist herzlich eingeladen,  mitzufahren.
Am Samstag um 12 Uhr wird es in München am Odeonsplatz losgehen und die „Stopp CETA!“-Rufe werden durch München hallen, dass sie dem Ministerpräsidenten auf dem Oktoberfest beim Bieranstich in den Ohren klingeln. Mit dem Volksbegehren „Bayern stoppt CETA“ werden die bayerischen Bürger ihn zwingen, endlich die Interessen der Menschen zu vertreten.


Die ÖDP Eichstätt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen