Jetzt gilts! Es fehlen noch 250.000 Unterschriften

Große Wochenend - Mobilisierung im Landkreis Eichstätt

Das „Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ erfreut sich nach wie vor eines sehr guten Zuspruchs. Nach derzeitigem Stand haben sich bayernweit bereits 700.000 Wählerinnen und Wähler für den Erhalt der Artenvielfalt im Freistaat eingetragen. Es fehlen somit noch 250.000 Unterschriften um die 10% Hürde zu überspringen.


Auch im Landkreis Eichstätt nimmt der Zuspruch immer mehr zu. In Gemeinden wie Buxheim, Wellheim, Kösching und Gaimersheim haben sich schon fast 10% der Bürger für das Volksbegehren eingetragen. Andere Orte wie Titting, Adelschlag und Oberdolling hinken noch hinterher. Auch in der Stadt Eichstätt werden noch Unterschriften benötigt, hier haben schon 903 von 9908 Wahlberechtigte unterschrieben. „Es ist wichtig, dass sich so viele Menschen wie möglich eintragen – auch über die 10% in einer Gemeinde hinaus!“, so Klaus Loderer, Hauptorganisator im Landkreis Eichstätt. „Möglicherweise erreichen nicht alle Gemeinden die nötige Zahl der Unterschriften. Je höher der Prozentsatz der Unterstützer, umso deutlicher wird der Regierung, dass den Bürgern das Volksbegehren ein vordringliches Anliegen ist!“


„Jetzt gilts – diese historische Chance darf jetzt nicht knapp scheitern", warnt der Bündnissprecher Karl Beck.“ Deswegen wird das lokale Aktionsbündnis Eichstätt am Wochenende nochmals alle Kräfte einbringen, zumal auch die viele Rathäuser am Samstag und zum Teil Sonntag geöffnet haben.“


Mit Infoständen in Eichstätt und Beilngries wollen die Initiatoren für das Anliegen des Volksbegehrens werben.


„Es ist 5 vor 12 um das Artensterben zu stoppen“ so Bund Naturschutz-Vorsitzender Johann Beck. "Wenn dieses Volksbegehren scheitert, wird es zu einem „Weiter so“ kommen und das können wir nicht verantworten. Mit einer Plakataktion werden die vom Aussterben bedrohten Pflanzen und Tiere den Bürgern vor Augen geführt, damit sie auch sehen, was wir alles unwiderbringlich zerstören."


Am Samstag haben die Rathäuser in Buxheim, Eichstätt, Gaimersheim, Hepberg, Kipfenberg, Kösching, Lenting, Nassenfels, Titting und Wellheim für je 2 Stunden geöffnet und am Sonntag in Altmannstein, Eitensheim, Großmehring, Kinding, Mörnsheim, Stammham und Wettstetten.


Der aktuelle Stand der Eintragungen für den Landkreis Eichstätt kann unter der Adresse www.oedp-eichstaett.de/rettet-die-bienen/informationen/ abgerufen werden. Auf der ödp-Internetseite des Landkreises ist auch ein Link zu den lokalen Rathausöffungszeiten zu finden.


Die ÖDP Eichstätt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen