08.09.2017

CETA, TiSA: Angriffe auf das Gemeinwohl

Zum Vortrag „CETA, TiSA Angriff auf das Gemeinwohl“ lädt der Kreisverband Eichstätt der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) am Montag, den 11.09.2017 um 19.30 Uhr ins Wirtshaus „Zum Gutmann“, Am Graben 36 in Eichstätt ein. Referent ist der Theologe und ÖDP-Bundestagsdirektkandidat aus Ansbach Günther Brendle-Behnisch. Alle interessierten Bürger sind eingeladen, der Eintritt ist frei. Bei multinationalen Konzernen, der internationalen Finanzbranche und neoliberal orientierten Politikern gelten die neuen Freihandelsabkommen als "alternativlos". Sie werden völlig selbstverständlich als das Heil der Welt - zumindest des eigenen Wirtschaftraums – angepriesen. Auf die Frage nach dem Vorteil für den einzelnen Bürger, wird gern auf die angeblich Hunderttausenden neuen Arbeitsplätze hingewiesen. Auch größerer Wohlstand sei die Folge, der sich aber oft genug in mehr Auswahl des Konsumenten und billigere Angebote verengt. Dabei stellt sich die Frage, ob „mehr Wohlstand“ auch „mehr Lebensqualität“ bedeutet. Was braucht der Mensch für ein gutes Leben?

Und: Welchen Beitrag leisten die Freihandelsabkommen - explizit CETA und TISA – tatsächlich? Wohin soll für uns die Reise gehen? Neben diesen Fragen wird der Referent aufzeigen, wie ein alternatives Verhandlungsmandat aussehen könnte, das diese Dinge tatsächlich erreichen kann. Außerdem will er einen Blick über unseren eigenen Gartenzaun hinauswerfen in die Welt: Welche Bedürfnisse haben andere Länder dieses Planeten? Wie könnte eine neue globale Fairhandelspolitik aussehen? Der Eintritt ist frei.